Sichere Berührungspunkte für Mensch und Maschine.
Tag 1 20. September 2017

Industrie 4.0 und Maschinensicherheit – ein Widerspruch?

Neben sicherheitstechnischen Lösungsansätzen rücken besonders in Zeiten von Industrie 4.0 und Smart Factories die Fragen nach anwendbaren Normen und rechtlichen Gegebenheiten in den Vordergrund. Am ersten Tag geben Ihnen unsere Experten praxisorientierte Einblicke in diese Themenfelder.


08:00 Check-in
09:00 Eröffnung
09:10 „safety.tech17 – Treffpunkt Sicherheit“
Ing. Thomas Weiß (Festo) und Ing. Thomas Müller (Festo)
09:25 „Recht und Technik: können, dürfen, müssen“
Dr. Thomas Pfeiffer (AUVA)
10:00 Pause
10:25 „Nullrisiko! Technisch – wissenschaftlich unerfüllbar?“
MR Dipl.-Ing. Dr. Michael Struckl, MSc (BMWFW)
11:00 „Neuer Arbeitskollege: Mein Name ist Cobot!“
Michael Mayr (KUKA)
11:35 „Alt aber gut! Ein Trugschluss?!“
Dipl.-Ing. Georg Trzesniowski (TÜV)
12:10 Business Lunch
13:45 „Sicherheit ist eine Führungsaufgabe! Möglichkeiten und Grenzen von optischen Schutzeinrichtungen“
Harald Schmidt (Sick)
14:20 „9,81 m/s2 – eine Konstante zeigt Wirkung“
Ing. Thomas Weiß (Festo) und Ing. Thomas Müller (Festo)
14:55 Pause
15:20 „Robot – Cobot. Mensch, Maschine, Miteinander!“
Dipl.-Ing. Klaus Brenner (Schmachtl)
15:55 „Herausforderung Hydraulik – wenn kleine Fehler große Wirkung zeigen“
Ing. Roland Haslinglehner (Bosch)
16:30 „PUS, SDE, SSC - muss ich das verstehen?“
Dr. Tilmann Bork (Festo)
17:00 Fragerunde
19:00 Abendveranstaltung